Weinexpertise

A Mano Rosato IGT Puglia

Infos über den Wein
Erzeuger
A Mano
Jahrgang
2017
Herkunftsland
Italien
Anbaugebiet
Mesagne, Apulien

Weincharakter

Kräftiges, lebendiges Pink-Rosé. Sehr feine, erfrischende Fruchtnoten von Himbeere und Erdbeere, aber auch blumige Noten.

Speiseempfehlung

Aperitif, Antipasti, leichte mediterrane Küche, Gemüse, Krustentieren, Pasta, kräftigen Fischgerichten, aber auch hellem Fleisch

Analysewerte

Gesamtsäure: 5,05 g/l
Restzucker: 8,10 g/l
Alkohol: 12,00 % vol.

Allergene

enthält Sulfite

Infos über das Weingut

A Mano

Als sich die 90er Jahre dem Ende neigten, begegneten sich der amerikanische Weinmacher Mark Shannon und die italienische Unternehmerin Elvezia Sbalchiero. Die beiden entschieden ein gemeinsames Projekt anzugehen, denn sie hatten sich in eine Region verliebt, die sie aufgrund ihrer großen Fruchtbarkeit, ihrer Weinberge voller unentdecktem Potential, uralter Olivenbäume und schier endlos blauem Himmel faszinierte – Apulien! In einer abgelegenen Fattoria nahe der Hafenstadt Taranto, im Herzen des Primitivo di Puglia Gebietes, schufen die beiden mit ihrer Marke „A Mano“ Weine, die mit Sorgfalt und Liebe fürs Detail handwerklich vinifiziert werden. Bei A Mano geht es, abgesehen vom weltbekannten Primitivo, auch ganz besonders um einheimische Rebsorten, denen vielleicht noch nicht der internationale Durchbruch gelungen ist. Die Essenz der Wein-Philosophie von A Mano findet man am reinsten im klassischen A MANO Primitivo. Er zeigt sich als konzentrierter, üppiger und zugleich eleganten Wein, der die bekannteste Rebsorte Apuliens ohne Umschweife und unnötige Allüren ins Glas bringt. Neben dem klassischen A Mano Primitivo werden in besonders harmonischen Jahren einige der besten Fässer selektiert und als Icon-Wein PRIMA MANO auf den Markt gebracht. Prägend für A Mano ist in neben der Hingabe von Elvezia und Mark natürlich auch die geradlinige und konsequente Einstellung von Mark Shannon gegenüber seiner Passion. Seine amerikanische Herkunft befreit ihn zudem von so mancher Weinbau-Konvention, die sicher noch tief in so manchem Winzer drin steckt. Seine Philosophie, die er auf durchaus verschmitzte Art äußert, ist zweifellos provokant und zugleich erfrischend. Sie hat A Mano in wenigen Jahren bereits einen besonderen Stellenwert eingebracht, denn während andere noch sagen „das haben wir doch schon immer so gemacht“, gehen Elvezia und Mark mit A MANO bereits neue Wege.

AGB Datenschutz Impressum
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren Sie hier.